Programm Praxis und Schule (PuSch B)

PuSch B

Ausbildung im Überblick

Abschluss
• Abschluss der Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung • ein dem Hauptschulabschluss gleichwertiger Abschluss in Form des einfachen Hauptschulabschlusses oder des qualifizierenden Hauptschulabschlusses
Bildungsweg
Einjährig in Vollzeit (4 Tage/Woche Schule + 1 Tag/Woche Betriebspraktikum)
Schulform
Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung – Programm Praxis und Schule an Beruflichen Schulen
Allgemeine Informationen

Die Schulform dient,

  • der Vorbereitung auf den Übergang in eine Berufsausbildung, einen weiterführenden Bildungsgang oder eine Berufstätigkeit
  • dem Erwerb von beruflichen Basisqualifikationen und zertifizierten Qualifizierungsbausteinen
  • der Qualifizierung zur Einschätzung eigener Fähigkeiten und Berufschancen
  • der Erweiterung der Allgemeinbildung
  • der Entwicklung und Erweiterung der Sprachkompetenz

und wird unterstützt durch eine sozialpädagogische Begleitung.

Mögliche Arbeitsfelder

Ausbildungsberufe in den Berufsfeldern:

  • Ernährung/Hauswirtschaft (z.B. Koch/Köchin
  • Körperpflege(z.B. Friseur*in)
  • Sozialpflege (z.B. Altenpflegehelfer*in
Unterrichtsinhalte
  • Allgemeinbildender Lernbereich: Deutsch, Englisch, Mathematik, Naturwissenschaften, Politik/Wirtschaft, Religion/Ethik, Sport
  • Berufsbildender Lernbereich: Fachtheorie und Fachpraxis in allen drei Berufsfeldern
  • 320 Wochenstunden Betriebspraktikum in 2 Berufsfeldern
Aufnahme- und Auswahlkriterien

Im Rahmen der Übergangskonferenzen des Staatlichen Schulamts mit den abgebenden allgemeinbildenden Schulen im April jeden Jahres

Voraussetzungen

Geeignet für Jugendliche, die nach § 59 Abs. 3 HSchG die verlängerte Vollzeitschulpflicht (10 Schulbesuchsjahre) erfüllt haben, max. 18 Jahre alt sind und über keinen Hauptschulabschluss verfügen

Jetzt bewerben

Abteilungleiter_Winfried_Busch_2

Winfried Busch
aes@aes-darmstadt.de

Alice-Eleonoren-Schule
Kapellplatz 2, 64283 Darmstadt
Tel.: +49 6151-13480400
Ansprechpartner: Winfried Busch

Bestelle unseren Newsletter

Zurück nach oben