Sozialassistent/in

Sozialassistent*in

Ausbildung im Überblick

Abschluss
Staatlich geprüfte( r )Sozialassitent*in mit Möglichkeit zum Erwerb der allgemeinen Fachhochschulreife
Bildungsweg
2 Jahre Vollzeit
1. Ausbildungsjahr: vollschulisch 2 x 3 Wochen Praktikum
2. Ausbildungsjahr: 2 Tage Schule, 3 Tage Praxis
Schulform
Höhere Berufsfachschule für Sozialassistenz
Förderfähigkeit
Bafög
Allgemeine Informationen

An der Alice-Eleonoren-Schule haben Sie die Möglichkeit:

  • im Rahmen der Ausbildung die Fachhochschulreife zu erwerben und
  • im 2. Ausbildungsjahr zwischen dem sozialpädagogischen und dem sozial­pflege­rischen Schwerpunkt zu wählen.

Dauer und Gliederung der Ausbildung

Die Ausbildung dauert zwei Jahre und führt zu einer Basisqualifikation. Sie gliedert sich in eine theoretische Grundbildung für Sozialberufe und in eine berufspraktische Ausbildung in der Fachrichtung Sozialpädagogik oder in der Fachrichtung Sozialpflege.

Im ersten Ausbildungsjahr ist an fünf Tagen in der Woche Unterricht. Zwei dreiwöchige Praktika vermitteln einen Einblick in sozialpädagogische und sozialpflegerische Arbeitsfelder.

Im zweiten Ausbildungsjahr findet an zwei Wochentagen  Unterricht in der Schule statt. An drei Wochentage wird ein Praktikum in einer sozial­pädagogischen oder sozialpflegerischen Einrichtung abgeleistet (z.B. Kinderkrippe, Kindergarten, Sozialstation,Wohneinrichtungen für Menschen mit Unterstützungsbedarf, Tagesförderstätten, Förderschulen).

Die Ausbildung wird mit einer schriftlichen, praktischen und mündlichen Prüfung abgeschlossen.

 

HBFS_Schaubild

Mögliche Arbeitsfelder

Ziel der Ausbildung an der zweijährigen Höheren Berufsfachschule für Sozialassistenz ist die Vermittlung von Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten für eine weiterführende Ausbildung an Fachschulen.

Der Berufsabschluss Staatlich geprüfte Sozialassistentin/Staatlich geprüfter Sozialassistent ist eine Voraussetzung:

  • für die Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher
  • für die Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin/zum Heilerziehungspfleger
  • zum Eintritt in die einjährige Fachoberschule Form B
  • zum Studium an einer Fachhochschule (Voraussetzung: Zeugnis der Abschlussprüfung, Bescheinigung über die erfolgreiche Teilnahme an der Zusatzprüfung, Nachweis einer ausreichenden beruflichen Tätigkeit, z.B. 6 Monate Vollzeitpraktikum)
  • für eine Tätigkeit als „Fachkraft zur Mitarbeit“ in einer sozialpädagogischen oder sozialpflegerischen Einrichtung (z.B. Kindertagesstätte oder Tagesförderstätte).
Unterrichtsinhalte

Berufsbildender Lernbereich

  • Anthropologie
  • Medienerziehung
  • Gestaltung der Lebensumwelt(z.B. Musik, Spiel, Kunst, Theater, etc.)
  • Körper und Bewegung
  • Erziehung
  • Pflege
  • Ernährung und Hauswirtschaftsführung
  • Theorie und Praxis in Sozialpädagogik und Sozialpflege
  • Berufspraxis
  • Praxisreflexion

Allgemeinbildender Lernbereich

  • Deutsch
  • Englisch
  • Politik und Wirtschaft
  • Religion / Ethik

Durch Zusatzunterricht in Englisch und Mathematik kann die allgemeine Fachhochschulreife erworben werden.

Aufnahme- und Auswahlkriterien

Die Aufnahme in die zweijährige Höhere Berufsfachschule für Sozialassistenz setzt voraus:

  • ein Zeugnis über den mittleren Abschluss (Realschulabschluss) oder
  • ein Abschlusszeugnis einer zweijährigen Berufsfachschule oder
  • Die Versetzung in die Einführungsphase einer gymnasialen Oberstufe oder
  • ein Zeugnis der Fachschulreife oder
  • ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis (in Zweifelsfällen entscheidet das Staatliche Schulamt über die Gleichwertigkeit).
  • Jeweils mit mindestens Noten 3, 3, 4 in Deutsch, Englisch und Mathematik
  • oder eine erfolgreiche Teilnahme an einem Auswahlverfahren, sollten die Noten schlechter sein.
Voraussetzungen

Die Aufnahme in die zweijährige Höhere Berufsfachschule für Sozialassistenz setzt voraus:

  • ein Zeugnis über den mittleren Abschluss (Realschulabschluss) oder
  • ein Abschlusszeugnis einer zweijährigen Berufsfachschule oder
  • die Versetzung in die Einführungsphase einer gymnasialen Oberstufe oder
  • ein Zeugnis der Fachschulreife oder
  • ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis (in Zweifelsfällen entscheidet das Staatliche Schulamt über die Gleichwertigkeit).

Neben den formalen Voraussetzungen sollten Sie Folgendes mitbringen:

  • Offenheit, sich auf neue Lerninhalte einzulassen
  • Freude daran, neue Seiten an sich zu entdecken
  • Bereitschaft zum Austausch mit anderen
  • Neugier auf die Arbeit mit Menschen

Und das können Sie von uns erwarten:

  • Die Bereitschaft, Ihnen neue Lerninhalte interessant zu vermitteln
  • Freude daran, Sie beim Entdecken neuer Seiten zu unterstützen
  • Offenheit für die Impulse, die Sie in den Unterricht einbringen
  • Neugier auf den Entwicklungsprozess, den wir bei Ihnen begleiten

Jetzt bewerben!

Abteilungsleiter_inn_Stephanie_Buschwald_Perl_2

Stephanie Buchwald-Perl
buchwald-perl@aes-darmstadt.de

Alice-Eleonoren-Schule
Martinstraße 140, 64285 Darmstadt
Tel.: +49 6151 48828

Bestelle unseren Newsletter

Zurück nach oben