Vortrag: Wie lernt das Gehirn?

Montag, den 28. März 2011
Martinstraße 140

Beginn: 13.00 Uhr

Anfahrt
Einladung als PDF

Unser Thema im März

Wie lernt das Gehirn? Neurowissenschaftliche Grundlagen einer zeitgemäßen Erzieherausbildung
Referentin: Dr. Zrinka Sosic-Vasic
Diplom-Psychologin, Leitung des Transferzentrums für Neurowissenschaften und Lernen (ZNL), Universität Ulm.

Das Lernen zu verstehen heißt, das Gehirn zu verstehen. Dank der Neurowissenschaften wissen wir heute um eine Reihe von Prinzipien, die lernrelevante Prozesse beschreiben. In einem einführenden Vortrag werden wesentliche Grundlagen des Lernens aus Sicht der Hirnforschung erörtert, zentrale Funktionsweisen des menschlichen Gehirns und deren Zusammenhänge mit Lernprozessen dargestellt. Zu den wichtigsten Faktoren gelingenden Lernens sollen erste Antworten auf folgende Fragen gegeben werden:

• Gibt es homogene Lerngruppen?
• Welche Rolle spielt das individuelle Vorwissen beim Lernen?
• Welche Rolle spielen aktive Erfahrungen beim Lernen?
• Wie viel Verarbeitung ist notwendig?
• Welchen Einfluss nehmen Emotionen auf Lernprozesse?
• Wo und wie im Gehirn wird Motivation „produziert“?

Dr. Zrinka Sosic-Vasic, Diplom-Psychologin, leitet am Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen (ZNL) den Bereich ‚Entwicklungs – und Bildungsbegleitung’.

Sie studierte Psychologie, spezialisierte sich zusätzlich als Psychologische Psychotherapeutin, und promovierte 2009 im Bereich der funktionellen Bildgebung (Dr. biol. hum.) zum Thema ‚Personality and neural error processing’. Von 2004 bis 2009 war sie tätig als Klinische Psychologin an der Psychiatrischen Universitätsklinik Ulm, seit 2005 arbeitet sie ferner am ZNL an der Schnittstelle Forschung, Transfer und Beratung, und ist darüber hinaus regelmäßig aktiv als Fortbildnerin und Coach im Bereich Erwachsenenbildung und Schulentwicklung.

Forschungsschwerpunkte:
Selbstbestimmtes Lernen (motivationale Prozesse), Exekutivfunktionen und Lernen (Fehlerverarbeitung)


Bestelle unseren Newsletter

Zurück nach oben