Greening with Goethe

Steigerung des Abfallrecyclings
© Berufliche Schule – Alice-Eleonoren-SchuleBerufliche Schule – Alice-Eleonoren-Schule
Lehrer: Bettina Goldemann
Involvierte Schüler: 2-3
Projekt: Steigerung des Abfallrecyclings an unserer (oder Darmstadts) Schule(n) durch Aufklärung und praktische Hilfen

Link

Beschreibung der Problemsituation:

Es gibt zu viel Abfall und der Abfall wird nicht sortiert.

Ziele und angewandte Methoden:

Durch (schulübergreifende) Aktionen wird das Umwelt-bewusstsein unter den Schülern gestärkt (Poster, Interviews, Wurfzettel, Floh- und Tauschmarkt). Praktische Hilfen werden aufgestellt: Batterie- und Althandyentsorgung, Sondertonnen für Papier, Plastikpfandflaschen. Evtl. Kontaktaufnahme über die Schülervertretung zu anderen Schulen.

Interesse das Problem zu lösen:

Unsere Ideen betreffen uns selber, sie spiegeln wider, was wir selbst tun können, um unserer Umwelt zu helfen. An einer beruflichen Schule ist das Bewusstsein für die Umwelt traditionell sehr gering – dies hängt auch mit dem Bildungsgrad zusammen. Wir möchten die Grundlage für eine Verbesserung schaffen. Da wir nur zwei Tage in der Woche in der Schule sind (und die übrigen im Praktikum) können wir kein zeitaufwendiges Projekt bewerkstelligen und müssen direkt in unserer Umgebung arbeiten.
Wir sehen selbst, dass uns Möglichkeiten fehlen, schnell unseren Abfall zu entsorgen – wer hat schon Lust, eine leere Flasche wieder mit nach Hause zu nehmen oder im Internet nach einer Abgabestelle für ein kaputtes Handy zu suchen? Wir möchten solche Probleme ganz nah und deshalb bequem für die Schüler lösen.

„Sehr interessant! Gibt es da schon Erfahrungen anderer Gruppen, von denen man lernen kann? Gibt es hilfreiche Informationen auf der Homepage des Umweltbundesamtes?“
-Prof. Dr. Lange, Universität Bremen, zum Projekt-


Bestelle unseren Newsletter

Zurück nach oben